Manarola

Manarola, ein städtebauliches Schmuckstück

Als Ortsteil von Riomaggiore ist Manarola ein städtebauliches Schmuckstück, reich mit typischen Turmhäusern im Genueser Stil. Gegründet während des 12. Jahrhunderts, führt der Name des Ortes vermutlich auf das antike „Magna Roea" zurück, einem großen Mühlrad, das sich im Ort befand. Die ersten Aufzeichnungen des Ortes, die auf das 13. Jahrhundert zurückführen, beziehen sich auf die Fieschi, während aus dem 16. Jahrhundert Notizen über einen tapferen Widerstand gegen Piratenangriffe vorliegen. Das wichtigste Monument dieses Ortsteiles ist die Kirche von San Lorenzo, deren Bau auf das Jahr 1338 zurückgeht, erbaut von den Einwohnern von Manarola und Volastra, ersichtlich aus einer Innschrift auf der Fassade. Der Grundriss besteht aus drei Kirchenschiffen, während die Fassade mit einer Rosette aus zwölf Säulen verschönert wurde. Wichtig auch der Kirchturm, der getrennt von der Hauptkirche erbaut wurde, vermutlich, da er früher als Abwehrturm diente.

Wichtige Telefon-Nummern:     
Rathaus      +39 0187 920113
Polizei     +39 0187 920112
La Spezia Krankenhaus     +39 0187 5331
Apotheke     +39 0187 817360

4

Reservierungs-Anfrage

Fragen Sie nach Verfügbarkeit

Gastfreundschaft